Ungenutztes Potenzial im Bereich Ressourceneffizienz

26. September 2019

Marktkommentar der Fondsmanager Henning Padberg & Thomas Sörensen

Am 20. September entschied das Klimakabinett über die Maßnahmen, mit denen Deutschland seine Klimaziele bis 2030 erreichen soll. Aus Sicht Henning Padbergs, Portfoliomanager bei Nordea Asset Management, findet jedoch ein Thema bislang zu wenig Beachtung: Die Ressourceneffizienz. „Die effizientere Nutzung vorhandener Ressourcen kann wesentlich dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken und damit die CO2-Emissionen erheblich reduzieren“, sagt Henning Padberg. „Gerade im Bereich Ressourceneffizienz gibt es ein großes, bislang ungenutztes Potenzial, um CO2-Emissionen zu senken.“

Zusammen mit Thomas Sörensen, Fondsmanager bei Nordea Asset Management, verwaltet Padberg die Global Climate and Environment Strategie von Nordea. Für diese suchen die beiden Fondsmanager gezielt nach Unternehmen, die Lösungen für den Klimawandel und andere ökologische Probleme entwickeln und so zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen. „Ein Großteil unserer Strategie ist dabei auf Ressourceneffizienz ausgerichtet“, erklärt Padberg.

Bild: Henning Padberg, Nordea Asset Management

Innovative Unternehmen finden die beiden Fondsmanager beispielsweise in den Bereichen energieeffiziente Baustoffanwendungen, Smart Farming, fortschrittliche Navigationssysteme, energieeffizientes Kochen und Elektrofahrzeuge. Für Unternehmen ist der Anreiz, sich in puncto Energieeffizienz zu verbessern, groß. Nicht nur, dass Gesellschaft und Politik dies zunehmend einfordern, Ressourcen sparen heißt langfristig ganz einfach auch, Geld sparen. „Viele Beispiele zeigen, dass die Einsparung ökologischer Ressourcen zu besseren wirtschaftlichen Ergebnissen führt“, erläutert Padberg.

Hier schließt sich für die beiden Fondsmanager der Kreis im Sinne eines effektiven Klimaschutzes. „Es gibt Impulse von der Gesellschaft und von Verbrauchern, die Unternehmen auffordern, verantwortungsbewusster zu handeln, sowie von Politikern, die eine bessere Umweltpolitik entwickeln wollen. Der größte Impuls ist unserer Meinung nach jedoch der wirtschaftliche Anreiz, der durch den Einsatz neuer Technologien erzielt wird“, betont Sörensen.

Bild: Thomas Sörensen, Nordea Asset Management

Über Nordea Asset Management:

Nordea Asset Management (NAM) gehört mit einem verwalteten Vermögen von EUR 222,5 Mrd.* zur Nordea Gruppe, dem größten Finanzdienstleister Nordeuropas (verwaltetes Vermögen EUR 306,5 Mrd.*). NAM bietet europäischen sowie globalen Investoren eine breite Palette von Investmentfonds an. Wir betreuen eine große Anzahl an Kunden und Vertriebspartnern wie Banken, Vermögensverwalter, unabhängige Finanzberater und Versicherungsunternehmen.

Nordea Asset Management unterhält Standorte in Köln, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, New York, Oslo, Paris, Santiago de Chile, Singapur, Stockholm, Wien und Zürich. Nordeas Präsenz vor Ort geht Hand in Hand mit dem Ziel, ansprechbar zu sein und unseren Kunden den besten Service zu bieten.

Der Erfolg von Nordea basiert auf einem nachhaltigen und einzigartigem Multi-Boutique-Ansatz, welcher die Expertise spezialisierter interner Boutiquen mit exklusiven externen Kompetenzen verbindet. Dies erlaubt uns, zum Wohle unserer Kunden ein stabiles Alpha zu generieren. Die Lösungen von NAM erstrecken sich über alle Anlageklassen, von festverzinslichen Anlagen und Aktien bis hin zu Multi-Asset-Lösungen, und über alle Regionen hinweg, sowohl lokal, in Europa als auch in den USA, global und in den Schwellenländern.

*Quelle: Nordea Investment Funds, S.A., 30.06.2019

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com


Ähnliche Beiträge

News

Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb

Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE DIE NEUE EINBLICK!

Partner Login

Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb - Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE JETZT DIE AKTUELLE EINBLICK!