Starke Kapitalmärkte trotzen schwächelnder Wirtschaft

13. November 2019

Expertenausblick

Der ehemalige EZB-Chef Mario Draghi ist bis zuletzt seinem Kurs der ultralockeren Geldpolitik treu geblieben – über den Erfolg streiten sich die Fachleute. Klar ist: Die Konjunktur in der Eurozone bleibt schwach, auch wenn wohl keine Rezession droht. Diese Lage bekümmerte die Finanzmärkte im Oktober aber wenig.

Weltweit legten die Aktienkurse wegen der leichten Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der geringeren Gefahr eines ungeordneten Brexits teils kräftig zu. Doch bleiben die Unsicherheiten hoch, gerade im Unternehmensbereich: Rückläufige Investitionen und steigender Margendruck sind nur zwei prominente Beispiele, die zur Vorsicht mahnen sollten.

Hier geht’s zum gesamten Marktausblick!

Johannes Müller, Head of Macro Research, DWS

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:

Silvan Nikuradse

Telefon: 040 / 822 267 -376
E-Mail: snikuradse@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: DWS

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht zutreffend oder nicht korrekt herausstellen können. Quelle: DWS International GmbH; Stand: 04.11.2019


News

Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb

Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE DIE NEUE EINBLICK!

Partner Login

Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb - Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE JETZT DIE AKTUELLE EINBLICK!