Fonds im Fokus: Der Capitulum Rentenstrategie optimiert Universal

18. Oktober 2018
trong>Fondsportrait & Webinar

Wer aktuell im Anleihenbereich investieren möchte hat wenig Auswahl. Schon seit Jahren werden Anleger von niedrigen Zinsen geplagt. Die Folge: Ein negativer Realzins wodurch das Vermögen mittelfristig real immer weniger wert wird.

Und das Drama geht weiter: So hat die EZB bereits klar gemacht, dass in näherer Zukunft mit einer Zinserhöhung nicht zu rechnen ist. Führende Investmenthäuser und Researchinstitute sind sogar noch skeptischer. Aufgrund der gegebenen strukturellen Risiken im Euroraum (beispielsweise Italien) gehen sie davon aus, dass die EZB auch längerfristig keine Möglichkeit haben wird, signifikant an der Zinsschraube zu drehen. Klassische Anleihen, wie etwa Bundesanleihen, haben somit ihre Funktion als Portfoliostabilisator längst eingebüßt. Und selbst die Inflationsrate können sie aktuell nicht decken.

Was bedeutet das für den Anleger? Auf der Suche nach festverzinslichen Anlagen müssen sie über den Tellerrand schauen und nach alternativen Strategien suchen. Dabei kristallisieren sich zwei wichtige Aspekte heraus. Erstens: Schwellenländeranleihen haben auch im aktuellen Umfeld ein interessantes Risiko/Ertrags-Profil. Und zweitens: Fonds mit aktiver Anleihenselektion und ohne das Korsett einer einschränkenden Benchmarkorientierung haben die Nase vorn.

Ein solcher Fonds ist der Capitulum Rentenstrategie optimiert Universal (ISIN: DE000A2H7NT3). Sein Ziel ist es, konstant eine attraktive, positive Rendite zu erzielen. Ertragsquelle ist die fortwährende Realisierung des Bonitätsaufschlags (Spread) der Anleihen im Fonds, die selektiert wurden, da sie ein attraktives Rendite-/Risikoprofil aufweisen. Der Fonds sieht sich als globalen, strategischen Investor mit einem um politische Betrachtungen ergänzten fundamentalen Analyseprozess.

Eine Benchmarkorientierung findet nicht statt. Das ist äußerst positiv, da die nicht gegebene Vorgabe dem Fondsmanagement hohe Freiheiten sowohl bei der regionalen Aufstellung als auch bei den Emittenten lässt. Die Folge: Es werden weltweit Opportunitäten ausgenutzt, so dass die erwartete Rendite deutlich über dem klassischer, westlicher Staatsanleihen liegt.

Um im Sinne des Anlageziels ungewollte Schwankungen zu minimieren, werden eingegangene Fremdwährungen sowie Zinsänderungsrisiken über Derivate strategisch dauerhaft abgesichert. Das geplante Zielportfolio besteht aus rund 250 Einzeltiteln verteilt auf Emittenten aus mehr als 100 Ländern. Dadurch ist der Fonds sehr resistent gegen einzelne Kreditereignisse oder auch Risiken in speziellen Regionen. Unnötige Zinsänderungsrisiken werden durch eine Fokussierung auf eher kürzer laufende Anleihen vermieden, da diese im Falle von Negativereignissen im Regelfall weniger im Kurs reagieren als Langläufer.

Fazit: Wir finden diesen Fonds äußerst interessant als diversifizierenden, risikoglättenden Baustein für Ihr Portfolio. Wir trauen Fondsmanager Lutz Röhmeyer mittel- bis langfristig zu, eine Rendite oberhalb der gegebenen niedrigen Zinsen zu erzielen.

Download: Fondsportrait

Zu diesem Fonds haben wir außerdem am 25.10.2018 ein Webinar für Sie.

Hier geht’s zur Anmeldung!

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter topfonds@netfonds.de oder 040 / 822 267 -257 zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:

Sasa Perovic
Leiter Markt- und Fondsresearch
Telefon: 040 / 822 267 -336
E-Mail: sperovic@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com


News

Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb

Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE DIE NEUE EINBLICK!

Partner Login

Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Digitale Helferchen für Beratung und Vertrieb - Wie Netfonds Makler zeitgemäß unterstützt

LESEN SIE JETZT DIE AKTUELLE EINBLICK!